Naturheilpraxis & BodyMind Studio

Startseite » Therapieangebote » Klassische Homöopathie » Supervision zum qualifizierten Therapeuten BKHD

Supervision zum qualifizierten Therapeuten BKHD

Leitung von Marie-Therese Riester

DGKH e.V. zur Qualifizierung beim BKHD

Inhalt und Leistung des Supervisionskreises Homöopathie

Der Supervisionskreis Homöopathie wurde gegründet, um angehenden Homöopathinnen und Homöopathen eine Hilfe bzw. eine Therapie-Orientierung, besonders während der ersten Praxisjahre, zu geben. Er ist somit als Angebot an bereits homöopathisch tätige Therapeuten gedacht und soll folgende Aspekte abdecken:

–         Effizientes Therapieren

–         Qualitätssicherung und Qualitätsdokumentation

–         Vertiefung des erlernten Wissens

–         Optimierung der eigenen Arbeitsweise

–         Fehlerminimierung

Um dieses Ziel möglichst effektiv erfüllen zu können, ist folgende Regelung vorgesehen:

Jede/r TeilnehmerIn stellt im Supervisionskreis zwei chronische Fälle aus der eigenen Praxis pro Jahr vor, die mit Hilfe, d.h. unter Anleitung der Supervisorin analysiert und besprochen werden. Dadurch ist gewährleistet, dass jede/r TeilnehmerIn des Supervisionskreises Homöopathie mindestens sechs Fälle innerhalb von drei Jahren selbst bearbeitet hat. Für den Erhalt des DGKH- bzw. BKHD-Stempels ist nach Ablauf der Übergangsregelung, also ab Oktober 2006, der Nachweis von sechs selbst bearbeiteten Supervisionsfällen innerhalb von drei Jahren zu erbringen.

Ablauf und Termine

2 Termine pro Jahr freitags

Für jede Supervision sind 2 Stunden Zeit eingeplant, dazwischen ½ Stunde Pause.

Sitzungsleiterin und Supervisorin

Marie-Therese Riester
Heilpraktikerin
Dipl. Klassische Homöopathin
Qualifizierte Homöopathin des BKHD
Supervisionskreisleiterin der DGKH
Dozentin für Gesundheitsthemen
Psychotherapie

Anzahl der TeilnehmerInnen

Für eine sinnvolle und fruchtbare Arbeit ist die Anzahl der TeilnehmerInnen begrenzt auf maximal 6 TherapeutInnen und maximal 3 GasthörerInnen, d.h. Personen, die sich in einer anerkannten Homöopathie-Ausbildung befinden. Die Zulassung von GasthörerInnen hat den Vorteil, dass Kollegen/innen, die noch keine eigene Praxis führen oder sich noch in der Homöopathie-Ausbildung befinden, anhand konkreter Fälle lernen können.

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme am Supervisionskreis Homöopathie gelten folgende Voraussetzungen:

–    für aktive TeilnehmerInnen:

eine abgeschlossene, von der BKHD/DGKH anerkannte Homöopathie-Ausbildung sowie eine eigene homöopathische Praxis bzw. PatienInnenbetreuung. Sie verpflichten sich, zwei eigene chronische Fälle pro Jahr vorzustellen sowie möglichst an allen Sitzungen teilzunhemen.

–    für GasthörerInnen:

eine momentan laufende von der BHHD/DGKH anerkannte Homöopathie-Ausbildung

Sitzungsort

Praxis für Klassische Homöopathie Marie-Therese Riester, Buchenstraße 18, 72488 Sigmaringen

Haben Sie Fragen?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: